Dartpfeile kaufen und Test Logo

Dartpfeile kaufen - Was gilt es beim Kauf von Dartpfeilen zu beachten

Beim Dartpfeile kaufen gibt es einige Dinge, die man wissen sollte. Neben der allgemeinen Ausrichtung der Dartpfeile sind ebenfalls die einzelnen Bestandteile, die Riffelung, das Gewicht und die Gewichtsverteilung, die Größe, beziehungsweise Länge und selbstverständlich der Preis entscheidend. Folgende Kaufberatung versteht sich als Leitfaden und Hilfe, wenn man Dartpfeile kaufen will. Der Text richtet sich in erster Linie an Neulinge, doch auch fortgeschrittene Dartspieler können beim lesen die ein oder andere Information mitnehmen. Falls einem der Text zu lang ist und man eher auf Bewertungen von anderen Dartspielern vertraut, kann man auch direkt die entsprechenden Testberichte beim Shop lesen:

Dartpfeile Bewertungen beim Shop *

Soft Dartpfeile oder Steel Dartpfeile kaufen

Dartpfeile werden generell in zwei Kategorien unterteilt: Die Steel-Dartpfeile (Steeldarts) und die Soft-Dartpfeile (Softdarts). Steel-Dartpfeile werden auf traditionelle, nicht elektronische Dartscheiben geworfen, auch Bristle oder Sisal Dartboard genannt. Dabei wird auf die Sisal-Borsten angespielt, aus die solche Dartscheiben normalerweise gefertigt werden. mit Steel-Dartpfeilen sollte nie auf eine elektronische Dartscheibe gespielt werden, da man dabei in Kauf nimmt, dass die Elektronik kaputt geht, denn Steel-Dartpfeile besitzen Stahlspitzen, die scharf, hart und spitz sind. Dementsprechend empfehlen Hersteller und Dartshops zur Sicherheit die Benutzung von Steel-Dartpfeilen erst ab einem Alter von 14 Jahren. Natürlich ist dies eine ungefähre Angabe und variiert je nach Reife des Kindes und ob eine Aufsichtsperson anwesend ist. Generell sollte darauf geachtet werden, dass beim Wurf nie eine Person in Wurfrichtung steht, auch wenn sie sich neben der Dartscheibe platziert. Es kann immer mal passieren, dass ein Dartpfeil abrutscht und eine nicht gewollte Richtung einschlägt. Dies gilt übrigens ebenfalls für Soft-Dartpfeile, obwohl dabei, dank Plastik-Spitzen, kaum ein Risiko einer Verletzung besteht. Steel-Dartpfeile kaufen für Kinder muss also gut überlegt sein, im Zweifelsfall ist wahrscheinlich eine elektronische Dartscheibe mit Soft-Dartpfeile die bessere Wahl für Kinder. Steel-Dartpfeile haben maximal eine Länge von 30.5 cm und ein Gewicht von 50 g. Im Normalfall liegt das Dartpfeile Gewicht aber eher ungefähr zwischen 20 und 26 g. Dart Neulingen sollten eher schwerere Dartpfeile kaufen, denn dadurch wirken sich Fehler beim Wurf nicht so gravierend aus. Dartspieler mit Erfahrung und Übung können ruhig leichtere Dartpfeile kaufen, denn mit diesen kann genauer gezielt werden. Geht bei leichteren Dartpfeilen mal ein Wurf daneben, dann aber in den meisten Fällen richtig gravierend. Die meisten Dart-Ratgeber geben für Dart Einsteiger eine Empfehlung von 24 bis 26 g an. Sollte man für eine elektronische Dartscheibe Dartpfeile kaufen, kommen nur Soft-Dartpfeile in Frage. Sie haben Plastik-Spitzen, auf die E-Dartscheiben ausgelegt sind. Mit Soft-Dartpfeilen auf ein Bristle Dartboard zu werfen, kann ohne Risiken von jedem ausgetestet werden, höchstens die Spitze kann kaputt gehen. Es existieren einzelne Bewertungen, die davon berichten, dass man mit Soft-Dartpfeilen gut auf Bristle Dartboard spielen kann, doch in den meisten Fällen gibt es Probleme. Der Spitzenverschleiß ist viel höher und die Dartpfeile bleiben meistens nicht gut stecken. Doch auch beim Spiel auf elektronische Dartscheiben muss ein gewisser Verschleiß der Spitzen in Kauf genommen werden. Dies sollte beim Dartpfeile kaufen einkalkuliert werden, obwohl Ersatz-Spitzen bei elektronischen Dartscheiben in der Regel dabei sind und sie auch sehr billig nach zu kaufen sind. Die Ersatz-Spitzen lassen sich, dank standardisiertem Gewinde, ohne Probleme an die Barrels schrauben, sodass jedes Kind damit zurecht kommt. Die einzige Gefahr besteht für Kleinkinder und so warnen Hersteller vor dem versehentlichen Verschlucken der Spitzen. Soft-Dartpfeile kaufen gibt es wegen der Elektronik nur bis zu einem maximalen Gewicht von 18 g und einer Länge von 16.8 cm. Das Maximalgewicht wird bei Soft-Dartpfeilen auch meisten ausgereizt, da die Dartpfeile sonst zu leicht sind. Das Gewicht bewegt sich etwa im Bereich von 16 bis 18 g.

Welche Dartpfeile kaufen

Ist man sich darüber im Klaren, ob man Soft-Dartpfeile oder Steel Dartpfeile kaufen will, stellt sich als nächstes die Frage: Aber welche Dartpfeile kaufen? Zu sagen, diese Dartpfeile sind die besten der Welt und jeder sollte sich diese Dartpfeile kaufen, ist schwierig, denn nicht alle Dartpfeile passen zu jedem Dartspieler. Die Vorlieben sind verschieden und manche können mit einem bauchigen Barrel gar nichts anfangen, für andere wiederum ist er perfekt. Deswegen wird hier im Allgemeinen erklärt, auf was beim Dartpfeile kaufen zu achten ist, sodass jeder Dartspieler seinen eigenen, individuellen Dartpfeil bestimmen kann. Falls man viel Wert auf die Bewertungen Anderer legt, finden sich die besten Dartpfeile, oder zumindest gute Dartpfeile mit der besten Durchschnitts-Bewertung hier: Beste Dartpfeile.
Das Gewicht ist eine Angabe, die in der Produktbeschreibung bei allen Dartpfeilen dabei ist. Am Besten ist es natürlich, schon einmal bewusst verschieden schwere Dartpfeile auszuprobieren, um das Idealgewicht exakt zu bestimmen. Günstige Dartpfeile kann man sich eventuell auch leisten, doppelt mit unterschiedlichem Gewicht zu kaufen. Ansonsten gilt als Faustregel und ungefähre Einordnung: Einsteiger sollten eher schwere Dartpfeile kaufen, geübte Dartspieler eher leichtere. Schwere Dartpfeile verzeihen in der Regel kleine Fehler, bei leichten Dartpfeilen wird man dafür sofort bestraft. Dies ist allerdings nur als Hilfe zu sehen, wenn man beim Gewicht gar kein Anhaltspunkt hat. Auch unter Einsteigern gibt es einige deren Wohlfühlzone bei eher leichteren Dartpfeilen liegt. Bei der Riffelung des Barrels, dem sogenannten "Cut", existiert von Spiegelglatt bis fast schon klebend, alles. Der Cut beeinflusst die Flugeigenschaften in keinster Weise und kann alleine nach den Vorlieben beim Abwurf gewählt werden. Er ist sehr wichtig für den Gesamtwurf und sollte mit Bedacht gewählt werden. Am Besten ist es verschieden griffige Barrels zu testen, um den eigenen Top-Kandidat zu finden. Für Einsteiger hat sich schon immer ein Mittelding bewährt, dies wird in Beschreibungen oft als "normal geriffelt" bezeichnet. Beim Material sollten sich Neulinge immer Dartpfeile kaufen, die einen Kunststoff-Schaft besitzen. Schäfte aus Kunststoff haben den großen Vorteil, dass sie sich bei Stürzen normalerweise nicht verbiegen, im Gegensatz zu Schäften aus Alu, die sich teilweise verbiegen, ohne dass es mit dem Auge wahrnehmbar ist. In diesem Fall tritt eine Verschlechterung der Trefferquote auf, ohne dass der Spieler weiß, woran es liegt. Deswegen sind Alu-Schäfte überhaupt nur Spielern mit Erfahrung zu empfehlen, die ein Fabel für Alu-Schäfte haben. Bei der Form der Flights entscheidet im Grunde nur das Auge. Auch wenn manche Spieler behaupten, dass bestimmte Formen anders fliegen, liegt dies doch mehr am Material und der Größe. Hierbei gibt es unzählige Kombinationsmöglichkeiten und keine ist besser, als die Andere, es ist schlicht und einfach Geschmackssache. Profis werfen oft mit sehr kleinen Flights, was aber alleine daran liegt, dass die geworfenen Dartpfeile, das Feld nicht versperren. Will man drei Dartpfeile in die Triple 20 platzieren, kann die Wahl der Flightgröße einen entscheidenden Unterschied machen. Mit kleinen Flights wird der Flug allerdings nicht so stark stabilisiert, sodass dafür eine gute Wurf-Technik essentiell ist. Neueinsteigern wird deswegen empfohlen, sich Dartpfeile zu kaufen, die große Flights besitzen, am Besten Standardflights aus Nylon. Nylon besitzt eine lange Lebensdauer, einwandfreie Flugeigenschaften und ist robust, perfekt für jeden Anfänger. Mit diesem Leitfaden kann zwar jeder gut gerüstet zum Dartpfeile kaufen gehen, trotzdem darf das Ausprobieren verschiedener Dartpfeile und vor allem verschiedene Kombinationen der Einzelteile, nicht unterschätzt werden. Ist man auf der Suche nach dem optimalen Dartpfeil, sollte die Chance immer wahrgenommen werden, andere Dartpfeile zu testen. In der Spielhalle finden sich bestimmt teilweise auch andere Dartspieler, die gerne für eine Runde ihre Dartpfeile mit einem tauschen. Wichtig dabei ist, nicht nur ein paar Würfe damit zu machen, sondern einen, oder besser viele Spiele zu machen, sodass man wirklich einen Vergleich hat.

Komplette Dartpfeile kaufen oder selber zusammenstellen

Komplette Dartpfeile kaufen oder selber zusammenstellen? Die Frage lässt sich oberflächlich leicht beantworten: Zuerst Dartpfeile kaufen im Komplettpaket und danach einzelne Bestandteile austauschen und optimal anpassen. Dies ist meistens die beste Methode, um die idealen Dartpfeile zu finden. Manchmal enthalten fertig zusammengestellte Dartpfeile auch verschiedenartige Komponenten und werden zum Beispiel mit zwei unterschiedlichen Flights und/oder Barrels und/oder Schäften ausgeliefert. Dies regt natürlich zum Experimentieren an. Im Folgenden werden ein paar Tipps zu den einzelnen Bestandteilen aufgelistet.
Flights dienen zwar in erster Linie "nur" als Flugstabilisatoren, haben aber auch Einfluss auf den gesamten Wurf. Bei festeren und dickeren Flights ist die Flugbahn meist besser und die Dartpfeile geraten nicht so leicht ins Trudeln, sie sind beim Dartpfeile kaufen also auf jeden Fall vorzuziehen. Dart Anfänger machen mit größeren Flights bessere Erfahrungen, mit steigendem Niveau können dann immer schmalere Flights getestet werden. Dart Profis bevorzugen meistens kleinere Flights, da diese mehr Platz für die nachfolgenden Dartpfeile lassen. Die Flight-Größe kann vor allem dann einen entscheidenden Unterschied ausmachen, wenn drei Dartpfeile in die Triple-Zwanzig platziert werden sollen. Beim Dartpfeile kaufen, bei dem Flight-Material ist Stoff zu bevorzugen, da er am haltbarsten ist. Benutzt man keinen Nylon-Shaft sind Flights aus Stoff allerdings relativ schwer zu montieren, ohne das sie beschädigt werden.
Beim Schaft ist neben dem Material die Länge wichtig und darauf sollte beim Dartpfeile kaufen geachtet werden. Längere Schäfte bieten eine bessere Flugbahn-Stabilisierung und eine Verlagerung des Schwerpunktes nach hinten. Dies hat zur Folge, dass Dartpfeile, die in der Dartscheibe stecken, leicht nach unten hängen. Dadurch wird das "drauflegen" der nachfolgenden Dartpfeile auf die bereits im Dartboard steckenden, erleichtert. Nylon und Aluminium ist als Material bei Schäften sehr verbreitet, am Wichtigsten ist, dass das Material leicht und doch robust ist. Manche Hersteller bieten dementsprechend Schäfte aus Stahl, Karbon oder auch Titan.
Der Barrel ist beim Dartpfeile kaufen ein weiterer Punkt mit dem man sich beschäftigen sollte. Er wird ebenfalls Körper oder Griff genannt und bestimmt die Eigenschaft im Flug entscheidend mit. Wichtig ist in erster Linie das Material und die Form. Bei Steeldarts finden sich meistens Nickel-Wolfram-Legierung, die ein gutes Gewicht trotz dünnem Dartkörper ermöglichen. Je höher der Wolfram Anteil ist, desto dünner kann der Barrel bei gleichbleibendem Gewicht gefertigt werden, was eine noch engere Gruppierung auf der Dartscheibe ermöglicht.
Die Spitze, Point oder Tip ist der auffälligste Unterschied zwischen Steel- und Softdarts. Bei Steeldarts ist die Spitze wirklich spitz, um in dem Dartboard stecken bleiben zu können, bei Sofdarts besteht der Tip aus Plastik und ist vorne abgerundet. Dies ist allgemein ungefährlicherer und die elektrische Dartscheibe wird nicht beschädigt. Bei Steeldarts gibt es Konstruktionen bei denen die Spitze fest im Barrel verbaut ist. Teilweise gibt es bei Steeldarts, und bei Softdarts der Standard, aber auch Drehgewinde, sodass sich die Spitzen kinderleicht wechseln lassen. Bei Softdarts, beziehungsweise bei Plastik-Spitzen, ist dies auch bitter nötig, denn ein Verschleiß an Spitzen ist dabei schon vorprogrammiert. Deswegen bieten Hersteller Ersatz-Spitzen auch in großer Stückzahl zum Schleuderpreis an. Nervt einen das Wechseln der Spitzen, sollte man es mal mit sogenannten "Longlife Spitzen" * versuchen. Sie sind stabiler und versprechen eine längere Haltbarkeit.

Im Folgenden werden nochmal ein paar Tipps zum Dartpfeile kaufen zusammengefasst, die vor allem Einsteiger beherzigen sollten:

Dartpfeile Testberichte

Beratung Dartpfeile Testbericht Dartpfeile Gewicht Dartpfeile kaufen Dartpfeile Test
© dartpfeile-test.de Impressum Kontakt Datenschutz Sitemap * = Affiliatelink / Werbung